Unbenannt-1

Mein Postertest bei Saal Digital


Seitdem Saal Digital die Hahnemühle FineArt Papiere im Angebot hat, liebäugel ich bereits damit. Die Beschreibung ist vollmundig, der Preis allerdings auch (z.B. 30x45cm 10 EUR), und so blieb es dann erst mal beim Liebäugeln. Vor kurzem gab es dann für Blogger eine Aktion, mit einem Gutschein Poster zu testen und einen kurzen Bericht darüber zu schreiben. Das war die Gelegenheit. Mit aktuellen Hochzeitsfotos von meiner Frühlingshochzeit Anfang Mai hatte ich auch schon die richtigen Motive und ein super Geschenk für das Brautpaar würde das gleich noch ergeben.

Alle Postervarianten, Größen und Preise findet ihr hier.

Getestet habe ich das Hahnemühle FineArt Pearl mit dem Kussbild (links), das Hahnemühle FineArt Photo Rag® mit dem Foto vor dem Holzschuppen (rechts) und zum Vergleich noch das Fotopapier Silk | Portrait von FUJIFILM, welches wohl das Standard-Papier für Hochzeit- und Neugeborenenfotos bei Fotografen ist, mit dem Kirschbaumfoto (Mitte). Mit dem Papier habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht.

Bestellt hab ich online kurz vor meinem Urlaub (total leicht über die Website realisierbar, bei größeren Sachen wie Fotobüchern bietet sich die Software an) und wie immer war Saal Digital rasend schnell. Am 14. kurz vor Mitternacht bestellt, am 16. mittags versandt und am 17. früh bereits zugestellt. Da kann man sich einfach drauf verlassen. Genauso wie auf die super verpackung und die perfekte Wiedergabe der Farben.

Doch nun zu den Oberflächen: Bereits beim Auspacken dachte ich so: WOW! Das ist ja klasse. Schon vom Anfassen her.

Hahnemühle FineArt Pearl
Das Papier besitzt eine Dicke von 285 g/m2. Die Vorderseite ist beschichtet und glänzt perlartig. Die Struktur des Papiers verträgt sich toll mit der Struktur des Holzes auf meinem Foto, es gibt dem Ganzen eine schöne Tiefe. Die Farben leuchten richtig. Das Hahnemühle FineArt Pearl Papier könnte ich mir gut für ein paar meiner Venedig-Motive vorstellen.

IMG_3852

Hahnemühle Photo Rag
Das Papier hat eine Dicke von 308 g/m2 und ist matt mit einer richtigen Papierstruktur. Habtisch gefällt mir das Papier sehr gut. Ich hatte mich extra für ein Foto entschieden, dass vom Motiv her eher einem Gemälde ähnelt, um die Baumwolloberfläche zu testen. Das hat sich gelohnt.
Im Vergleich zum FineArt Pearl ist das Papier deutlich grober und wirkt natürlicher. Und es spiegelt keinerlei einfallendes Licht wieder, sodaß es ideal für Ausstellungen sein dürfte. Sicherlich auch ideal für Schwarz-Weiß-Fotografien geeignet.

IMG_3840

FUJIFILM Silk/Portrait
Lasse ich Poster entwickeln ist das in der Regel bei Portraits meine erste Wahl. Es ist preislich super und die Qualität ist 1a. Die Oberfläche ist leicht angeraut mit einem Seidenraster, was wohl nicht nur das Einscannen verhindert, sondern sich auch noch toll anfühlt. Und mit einem Preis von 4,50 EUR bei 30x45cm ist es sicherlich besonders für große Mengen interessant.

IMG_3854

Alles in allem haben mich die Hahnemühle Papiere sehr begeistert. Für Kunstdrucke oder Ausstellungsstücke oder auch mal ein besonderes Geschenk kann ich sie sehr empfehlen. Welches genau man nimmt ist sicherlich vom Motiv und den eigenen Vorlieben abhängig. Lasse ich größere Mengen Fotos entwickeln, dann würde ich sicherlich eher auf die FUJIFILM Papiere zurück greifen. Damit geht man immer auf Nummer sicher.

Jetzt werd ich demnächst mal die Poster bei meinem Brautpaar vorbei bringen und euch dann berichten, wie ihnen die Oberflächen gefallen haben. Und mehr Fotos von der Hochzeits gibts hier.

IMG_3826

Dieser Beitrag wurde am 25. Mai 2013 um 14:29 veröffentlicht. Er wurde unter Hochzeit, Paarshooting, Test abgelegt und ist mit , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Ein Gedanke zu „Mein Postertest bei Saal Digital

  1. Moin Susan, schöner Bericht! Mich würde interessieren, wie die Bilder verpackt waren – wahrscheinlich bei 30×45 (habe ich auch getestet) in einem Pappumschlag. Ich hatte leider Pech, die Verpackung hatte bei mir Abdrücke auf den Bildern hinterlassen. Aber die Qualität und das Liefertempo sind schon berauschend! Testbericht von mir auf meiner Website.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: